Kaufsucht….

12. Oktober 2008

Die Tage werden kürzer, ich bekomme wenige Licht, mein körperlicher und seelischer Zustand lässt im Moment eindeutig zu wünschen übrig,… was liegt da näher, als einer Kaufsucht zu verfallen? Noch dazu, wo das es einige neue (Strick)Bücher gibt.

Ein Buch davon ist das „Basisbuch Stricken“ von Betty Barnden, ein aus dem englischen übersetztes Buch, über das sich vermutlich (gerade auch ob des Preises) streiten lässt, ob man es braucht oder nicht. Es ist eindeutig ein Grundlagenbuch und vieles davon findet man auch in anderen Büchern. Aber es unterscheidet sich auch in einigen Dingen beträchtlich. Was ich in dieser Form noch kaum in einem Strickbuch fand, ist das Kapitel Nr. 3, die Gestaltung. Da gehts um Farbwahl, Griff und Fall, Struktur, die besten Schnitte für jede Figur, Strickanleitungen abwandeln, der perfekte Sitz eines Modells, Grundwissen für eigene Entwürfe, Schnitte un Zählvorlagen und vom Entwurf zum Modell. In Amazon.com kann man in die englische Version des Buches reinschauen, das aber leider die interessantesten Seiten nicht herzeigt.

Ein weiteres neu erschienenes Buch ist „Zopfmuster“ von Carla Scott. Das ist nun der zweite Band der drei- bzw. vierteiligen „Vogue Knitting Stitchionary“, der ins Deutsche übersetzt wurde.

Die anderen beiden Bücher sind keine Strickbücher. Beim Jausenkauf in der Mittagspause gingen noch diese beiden Sockenheftchen mit. Ich sag euch, ist ist nichts gutes, neben einem großes Bahnhof zu arbeiten, in dem es ein internationales Pressegeschäft gibt; das ist Verführung pur für ein so schwaches Geschöpf wie mich.


Books, books, books….

4. Oktober 2008

Der Herbst ist bekanntlich eine Jahreszeit, zu der viele neue Bücher erscheinen… und es gibt auch einige neue Sockenbücher.


The Eclectic Sole“ von Janel Laidman ist ein etwas anderes Sockenbuch mit wunderschönen, allerdings auch schwierigeren bzw. aufwändigeren Mustern. Es ist ein „must have“ in der Sockenstrickszene, was auch noch durch den Umstand verstärkt wird, dass es bei europäischen Buchhandelsketten nicht erhältlich ist und so eine Reise über den großen Teich antreten durfte. Ich war überrascht, das Amazon.com das Buch in einer viermal so großen Kartonage verschickt hat; aber für 21,15 Euro kam es wohlbehalten hier an. Mittlerweile gibt es auch eine europäische bzw. deutsche Quelle. Ravelry-Mitglieder können hier einige der wunderschönen Modelle bewundern.

Zwei Socken auf einem Streich“ von Melissa Morgan-Oakes ist ein Buch, dass aus dem englischen übersetzt wurde und die Technik, Socken nicht wie üblich mit einem Nadelspiel, sondern mit einer Rundstricknadel zu stricken, beschreibt.

Beim Amazon.com besteht die Möglichkeit, in das englische Buch rein zu schauen; da es ohnehin eins zu eins übernommen wurde, sieht es auf deutsch nicht wirklich anders aus. Bleibt nur zu hoffen, dass bei der Umsetzung nicht die vielen Fehler mitübersetzt wurden.  Sonst bleibt nur die Möglichkeit, sich die Korrekturen, die der Verlag auf seiner Homepage veröffentlicht hat, zu übersetzen.

Das Buch „Die kreativsten Sockenideen“ zeigt die „schönsten“ Socken-Modelle des Wettbwerbes des Frech-Verlages, welche von einer Jury ausgewählt wurden. Leider sind die Siegermodelle nicht enthalten. Einen Einblick in das Buch erhält man auf den Seiten des Frech-Verlages.

Nicht zuletzt gibt es im Weltbild-Verlag noch ein Buch „Socken, Socken, Socken“ mit einem Sockenkompass in Sockenform, dass einige Topp-Sockenhefte in einem enthält. Es wurden Modelle von Beate Hilbig, Ewa Jostes, Giosela Klöpper und Stephanie van der Linden ausgewählt.

Es dürfte sich im wesentlichen um die Hefte „Gemütliche Socken stricken: Sockenspaß für alle“, „Neue Patchwork-Socken stricken“, „Kniestrümpfe & Overknees stricken. Schicke Mode für die Beine“ und „Renn- und Krabbelsocken stricken: Rutschfest und robust für Kindergarten und Krabbelgruppe“ handeln. Der Preis von 9,95 Euro (im Gegensatz zu den einzelnen Heften) ist gut. Bei Weltbild kann man auch einen Blick in das Buch werfen.

Und zuletzt noch ein englischsprachiges, gut bebildertes Sockengrundlagenbuch, „Teach Yourself Visually Sock Knitting

Auch hier gibts eine Möglichkeit, in dem Buch zu schmökern und sich einen kleinen Einblick zu schaffen. Ich selbst bin leider noch nicht dazu gekommen, mich ausgiebig damit zu beschäftigen.


Lea special LH 656 – SockenVielfalt

4. Oktober 2008

…so heißt die neue Zeitschrift, die es derzeit im gut sortierten Zeitschriftenhandel um Euro 2,55 (A) zu kaufen gibt.

Auf 32 Seiten werden 40, teils sehr schöne Muster für Damen, Herren und Kinder gezeigt. Einerseits ist es eine gute Idee, auch Muster-Möglichkeiten mit stark gemusterten Garnen zu zeigen, denn diese farbenfrohen, selbstmusternden Garne beherrschen eindeutig den Wollmarkt. Andererseits finde ich schade, dass ausschließlich Opal-Wolle verwendet wurde. Ein Nachteil ist auch, dass durch die Selbstmusterung die gestrickten Muster schlecht erkennbar sind und so so nicht die Beachtung bekommen, die sie eigentlich verdienen würden.

Zudem findet man neben sehr allgemein gehaltenen Strumpfregeln und Größentabellen auch allgemeine Tipps zum Maschinenstricken.


The Little Box of Socks

4. Mai 2008

Ein weiteres Buch bzw. genau genommen eine Box mit 20 A5-förmigen laminierten Karten (A4 gefaltet ergeben somit A5 Doppelkarten) heißt:

The Little Box of Socks
von Charlene Schurch und Beth Parrott
ISBN: 978-1564778031

Von dieser Box bin ich – wie auch bereits von den anderen beiden Büchern von Charlene Schurch sehr angetan. Die Box enthält 20 Mustern auf jeweils einer Karte, die man auch mitnehmen kann. Wie bereits von der Autorin gewöhnt handelt es sich um schlichte, aber außergewöhnlich schöne Muster. Die Karten enthalten – wie im US-Raum eher unüblich – allesamt Charts, so dass das Nachstricken trotz englischer Sprache eigentlich keine Schwierigkeiten bereiten dürfte.


Neue (Socken)Bücher sind eingezogen…

4. Mai 2008

Nach längerer Zeit sind wieder einmal Sockenbücher bei mir eingezogen.

Eines davon ist

Knitted Sock Sensations: Over 40 Fabulous Looks for Feelgood Feet
von Anna Tilman
ISBN: 978-1570763861

Dieses Buch ist für mcih relativ schwer zu beurteilen. Es ist ein Hardcover-Buch mit 26 MUstern, die in drei Teile geteilt werden: Fabulous Feet, Cozy Toes und Well-heeled Wonders. Beim ersten Durchsehen war ich sehr enttäuscht. Als ich es jetzt wieder zur Hand nahm sah es etwas anders aus und es gefiel mir das eine oder andere Modell ganz gut. Aber in Summe ist es kein Buch, das man unbedingt haben muss oder wo außergewöhnliche Modelle zu finden sind.


Sabrina spezial S1365

5. April 2008

Es gibt wieder einmal ein neues Sockenheft: Sabrina spezial S 1365. Diesmal kommt mir das Heft auf Anhieb noch nihct bekannt vor – ich werde aber vorsichtshalber mal in den alten Heften noch nachschauen.

/


Sock Hop – socks to make your feet dance

24. März 2008

Ein Sockenbüchlein, dass mir aufgrund der Farbenprächtigkeit bei Ebay mal ins Auge gestochen ist.

In diesem Büchlein werden vom Designer Joseph Madl (ein Mann, ja!) 14 Sockenmodelle im Faire Isle-Stil vorgestellt. Die Anleitungen sind einfach gehalten und werden mit Fotos und graphischen Charts untermauert. Zum Teil findet man zu den Socken auch den entsprechenden Sweater 😉

Die Modelle sind schön zum ansehen, sehen sehr „alternativ“ aus und geben sicher eine Menge Arbeit. Sie dürften überwiegend mit dickerer (6-fach?)Wolle gestrickt worden sein – zumindest sehen die Fotos so aus. Allerdings sind auch die Angaben für dünne Wolle mit dabei.

Sock Hop – socks to make your feet dance
von Joseph Madl
Leisure Arts, Inc (November 1, 2003)
ISBN-13: 978-1574867954
$ 8,95